MITARBEITERSTIMMEN

Sabine Eckel (Vorstandssekretärin - RB Oldenburg)

„Im Laufe meines Berufslebens habe ich bereits drei Fusionen mitgemacht und konnte positive Erfahrungen sammeln. Der Fusion der Spar- und Darlehnskasse Oldenburg mit der Raiffeisenbank Oldenburg  verdanke ich persönlich zum Beispiel, dass ich seit vielen Jahren im Vorstandssekretariat tätig bin. Auch ist es immer wieder interessant, neue Kollegen kennenzulernen. Durch den Austausch untereinander bekommt man eine ganz andere Sichtweise auf seine Arbeit und kann aufgrund der unterschiedlichen Erfahrungen voneinander profitieren.

Mario Scholz (IT - VB Westerstede)

„Fakt ist: Durch die bereits bestehenden und durch die zu erwartenden regulatorischen und organisatorischen Hürden wird es für vergleichsweise kleine Bankhäuser immer schwieriger, zu bestehen. Ich sehe eine gemeinsame Chance im Aufbau neuer technischer Möglichkeiten, um dem Kunden noch moderner und näher gegenüber treten zu können.”

Britta Borchers (Kreditsachbearbeitung - VB Westerstede)

„Die Herausforderung der Fusion mit der Raiffeisenbank Oldenburg eG ist für uns alle groß. Ich hoffe, dass wir im Rahmen der Fusion auch zukünftig einen sicheren Arbeitsplatz behalten, an dem man sich wohlfühlt.“

Christian Blessen (Vorstand - VB Westerstede)

„Als leidenschaftlicher Radfahrer verbinde ich mit der Fusion die Chance, zusammen mit meinen aktuellen sowie zukünftigen Kollegen unsere Leitsätze, ähnlich wie bei dem Westersteder Bankradweg, in weitere Regionen tragen zu können.“

Dagmar Arnold (MarktServiceCenter - RB Oldenburg)

„Für mich bedeutet die Fusion Aufbruch und Veränderung zugleich. Indem wir Mitarbeiter zusammenrücken, aufeinander zugehen und voneinander lernen, verleihen wir unserer Bank ihr neues Gesicht.  Daher freue ich mich auf die vielen, neuen Kollegen, um gemeinsam mit Kreativität, Engagement und einem Herz für die Region unsere Bank erfolgreich zu machen.“

Holger Hagendorff (Agrarfinanzberater - RB Oldenburg eG)

Durch die Bündelung unseres Wissens und unserer Erfahrung bieten sich für uns – Kunden, Bank und Mitarbeiter – deutliche Chancen.“

Sven Betten (Leiter Betriebsbereich - VB Westerstede)

„Den evolutionären Veränderungstreibern unserer Zeit – wie innovative Technologien, veränderte Kundenansprüche, Regulatorik und sozioökonomische Trends – können sich Banken nicht entziehen. Die wesentliche Herausforderung ist es, gemeinsam mit unserem regionalen Schwerpunkt ein nachhaltiges, zukunftsfähiges Geschäftsmodell zu finden.“